Schlagwort-Archive: Klimawandel

Fridays For Future | 15. März 2019 weltweiter Klimastreik | Warum die Jugend der Welt um ihre Zukunft kämpft

fridaysforfuture-greta-thunberg-klimastreik

Fridays For Future: Die Jugend kämpft um ihre Zukunft

Liebe Leserin, lieber Leser,

vor einigen Jahren lernte ich durch einen Vortrag eines Klima-Wissenschaftlers, dass es Kippelemente im Erdsystem gibt, die von höchster Relevanz für das Erdklima sind. Dies sind:

  • die Eiskörper (Arktisches Meereis, Grönland-Eispanzer, Dauerfrostböden u.a.m.)
  • die Strömungssysteme der Luft und des Meeres
  • die Ökosysteme (Amazonas-Regenwald, Nordische Nadelwälder, Korallenriffe, Marine Kohlenstoffpumpe)

Ein Beispiel für ein Eiskörper-Kippelement: Die arktischen Dauerfrostböden in Sibirien und Nordamerika könnten durch die Erderwärmung beim Auftauen riesige Mengen an Kohlenstoffdioxid und Methan freisetzen – und so den Klimawandel noch mehr verstärken.

Ich empfehle, dazu einen Blick auf die Grafik der Infothek des Potsdam Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) zu werfen. Dort sind die Kippelemente der Erde anschaulich dargestellt. Zudem sind spannende Details zu jedem Kippelement erläutert. (1)

Gänsehaut bekam ich, als der Wissenschaftler damals in seinem Vortrag beschrieb, dass der Menschheit nur noch eine begrenzte Zeit zur Verfügung steht, wenn bestimmte rote Linien überschritten werden. Ab einem Zeitpunkt X könne der Mensch keinen korrigierenden Einfluss mehr auf die Erderwärmung nehmen. Die Veränderungsprozesse der Kippelemente würden sich verselbständigen und unumkehrbar sein.

„Ich möchte, dass ihr in Panik geratet. Ihr sollt die Angst spüren, die ich jeden Tag spüre. Und ich möchte, dass ihr handelt. Dass ihr so handelt wie in einer Krise. Ich möchte, dass ihr so handelt, als wenn unser Haus brennen würde. Denn es brennt bereits.“(2)

Dies sagte die 16 jährige schwedische Schülerin Greta Thunberg (3) den Politikern und Wirtschaftsvertretern, bei der UN-Klimakonferenz in Katowice/Polen und beim Weltwirtschaftsforum in Davos – und löste in kürzester Zeit die weltweite Bewegung Fridays For Future (4) aus. Schüler und Studenten streiken an Freitagen für die Einhaltung der Klimaziele.

Ich kann die Angst der Schülerin Greta Thunberg und aller jungen Menschen der Fridays for Future Bewegung verstehen. Sie resultiert auch aus den alarmierenden Erkenntnissen der aktuellen weltweiten Klimaforschung, die Ende 2018 im aktuellen Sonderbericht des IPCC Intergovernmental Panel on Climate Change (5) – auch Weltklimarat genannt – veröffentlicht wurden.

Weiterlesen

Klimawandel und Klimaflucht: Was hat mein Strom damit zu tun?

ökostrom verbessert co2 fussabdruck

Was hat mein Strom mit Klimawandel und Klimaflucht zu tun?

Lieber Leserin, lieber Leser,

97 % der Klimaexperten sind sich mittlerweile einig: Die Klimaerwärmung durch den CO2 Ausstoß ist menschengemacht. Ich frage mich: Bin auch ich für den Klimawandel verantwortlich? Wodurch trage ich zum CO2 Ausstoß bei? Was kann ich ändern?

Du erfährst hier,

  • einige unrühmliche Fakten zum CO2 Ausstoß von Deutschland durch Kohleverstromung
  • welchen Einfluss Du selbst in der Wirkungskette Klimawandel und Klimaflucht hast, und zwar am Beispiel der von Dir gewählten Stromart
  • was Du tun kannst, um jährlich einige Hundert Kilogramm CO2 zu vermeiden. Bei Familien und erst recht bei Unternehmen ist sogar das zigfache möglich.

Die Wirkungskette CO2 Ausstoß – Klimawandel – Klimaflucht begreifen

Jeder von uns benötigt Strom und erzeugt auch dadurch CO2 Emissionen. Sofern Du noch konventionellen Strom nutzt, verursachst Du durch die in Deutschland noch dominante Stromgewinnung durch Kohleverbrennung immense CO2 Emissionen, die zur Klimaerwärmung beitragen und auch zur Klimaflucht. Dieser Zusammenhang ist den meisten wahrscheinlich nicht bewusst.

Dabei kann jeder, ob privater Nutzer oder Unternehmen, sehr leicht den durch Stromverbrauch erzeugten CO2 Fußabdruck verringern.

Weiterlesen