Archiv des Autors: elke

Ein Lama unter’m Weihnachtsbaum – wie Du Sinn und Glück verschenken kannst

sinnvoll schenken csr blog vohrmann csr consulting

Sinn und Glück verschenken geht so einfach!

Ein Lama unter’m Weihnachtsbaum – wie Du Sinn und Glück verschenken kannst

Liebe Leserin, lieber Leser,

fehlen Dir kurz vor Weihnachten noch Ideen, wie Du Deine Lieben beschenken kannst? Hier zeige ich Dir kreative Geschenkideen der etwas anderen Art: Der von Dir Beschenkte bereitet damit anderen Menschen großes Glück.

Wie das geht? Ganz einfach: Unter www.sinnvoll-schenken.de (1) bietet die Hilfsorganisation Plan International (2) eine große Auswahl an Hilfsprojekten für bedürftige Menschen, wo mit kleinen und größeren Geldspenden Sinn und lebensverändernder Nutzen gestiftet wird. Vor allem für Kinder und ihre Familien.

Eine Glückskaskade wird losgetreten: Du bist happy, der von Dir Beschenkte auch – und erst recht die Menschen, die die finalen Adressaten des Geschenks sind.

Hier eine kleine Auswahl aus der großen Palette von sinnstiftenden Geschenken:

Stuhl & Tisch: 10 Euro

Schüler in Ruanda werden mit einem eigenen Stuhl und Tisch im Klassenraum unterstützt, für bessere Lernbedingungen und einen erfolgreichen Schulbesuch der Kinder.

Obstbäume: 34 Euro

Familien in den Philippinen können sich durch die Anpflanzung von Obstbäumen mit nahrhaften Früchten versorgen.

Hühner: 50 Euro

Familien in Ecuador können eine eigene Geflügelzucht aufbauen, für ein höheres Einkommen und bessere Ernährung.

Schafe: 62 Euro

Der Betrag ermöglicht Jugendlichen in den ärmsten Gegenden Boliviens, durch die Haltung von Schafen Einkommen zu erwirtschaften, durch Wollgewinnung und Zucht.

Ein Lama: 154 Euro

Die Anschaffung eines Lamas hilft jungen Menschen in Bolivien, sich eine Existenz aufzubauen, durch den Verkauf der Wolle.

Die oben genannten Beträge muten relativ bescheiden an, angesichts der 475 Euro, die jeder Deutsche im Durchschnitt in 2019 für die alljährlichen Weihnachtsgeschenke auszugeben plant. (3)

Du findest auf der Website www.sinnvoll-schenken.de noch so viel mehr sinnstiftende Geschenke: Fahrräder, Wassertanks, Leseecken, mobile Hebammen, Solarpanels, Bienen, Wassersysteme, Kindergärten, Fischteiche, Malariatests, Gemüsegärten, Spielplätze etc.

Weiterlesen

Für das gute Gefühl in uns: Kauf-nix-Tag oder Black Friday?

ethischer konsum kauf nix tag

Was gibt uns das bessere Gefühl? Und warum ist das so?

Für das gute Gefühl in uns: Kauf-nix-Tag oder Black Friday?

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Black Friday Werbewahnsinn nimmt weiter zu. Ein einziger Tag – in diesem Jahr der 29.11.19 – mit Rabattschlachten reicht dem Handel nicht mehr. Saturn lockt mit dem Black Friday Wochenende, Amazon sogar mit einer Black Friday Woche.

Daher bin ich froh, dass ich gerade auf den Gegenentwurf gestoßen bin, von dem ich noch nie gehört hatte: Den Kauf-nix-Tag.

Erfunden wurde dieser noch eher unbekannte Prostesttag bereits 1992 vom kanadischen Künstler Ted Dave. Der Kauf-nix-Tag (englisch Buy Nothing Day) ist ein Aktionstag am letzten Freitag (Nordamerika) bzw. Samstag (Europa) im November. Durch den 24-stündigen Konsumverzicht – in diesem Jahr in Europa am 30.11.2019 –  sollen wir zum Nachdenken über das eigene Konsumverhalten angeregt werden. Ein bewusstes ethisches Kaufverhalten soll gefördert werden. (1)

Weiterlesen

Der Guide für öko-faire Mode: Mit BUY GOOD STUFF lokal nachhaltig einkaufen

fair fashion shopping guide buy good stuff

Mit dem Einkaufsführer BUY GOOD STUFF lokal nachhaltige Modeshops finden

Der Guide für öko-faire Mode: Mit BUY GOOD STUFF lokal nachhaltig einkaufen

Liebe Leserin, lieber Leser,

durch die intensive Berichterstattung in den Medien weiß mittlerweile fast jeder, dass unsere Bekleidung in der Regel weder ökologisch noch fair hergestellt worden ist. Wenn ich durch die Düsseldorfer Innenstadt gehe und bei den großen Anbietern wie Peek & Cloppenburg, Karstadt, Kaufhof etc. nachhaltige Mode suche, finde ich nicht viel – im Verhältnis zum riesigen Sortiment.

Dabei gibt es reichlich Anbieter mit öko-fairer Mode, gerade in den großen Städten. Zumeist kleine Stores, die im ganzen Stadtgebiet verstreut liegen. Wo und wie diese zu finden sind?  Die Antworten liefert der sehr empfehlenswerte und kostenlose Fair Fashion Einkaufsführer BUY GOOD STUFF.

Diesen von der AMD Akademie Mode & Design (1) auch mit Kooperationspartnern (2) entwickelten Shopping Guide gibt es mittlerweile für die Städte Berlin, Bonn, Düsseldorf, Köln, München und für die Region Ruhrgebiet. Der BUY GOOD STUFF Guide ist in unterschiedlichen Formaten verfügbar: als Website www.buygoodstuff.de, zum Download als PDF oder als Print-Magazin.

Weiterlesen

Ecosia statt Google – mit grünem Klicken Bäume pflanzen

gruener klicken mit ecosia und baeume pflanzen

Mit Deinen Klicks kannst Du über Ecosia Bäume pflanzen lassen!

Ecosia statt Google – mit grünem Klicken Bäume pflanzen

Liebe Leserin, lieber Leser,

wie selbstverständlich nutze ich seit Jahren Google für die Suche im Internet. Als kürzlich die brennenden Urwälder im Amazonasgebiet die Schlagzeilen in den Medien beherrschten, stieß ich auf einen Artikel über eine ökologische Suchmaschine eines Berliner Unternehmens mit dem schönen Namen Ecosia – und war verblüfft: Wer diese Suchmaschine nutzt, pflanzt Bäume in bedrohten Regionen – ohne aktiv selber Geld zu spenden! Mit der Internetsuche wird der Luft CO2 entzogen.

Laut Ecosia wurden seit 2009 bis Ende Oktober 2019 mit den Einnahmen aus Werbeanzeigen über 72 Millionen Bäume gepflanzt! Das Ziel des gemeinwohlorientiert wirtschaftenden Unternehmens ist groß: Eine Milliarde Bäume sollen es werden!

Ich war anfänglich skeptisch und habe erst einmal geprüft, ob es irgendwelche Haken oder Nachteile gibt.

Weiterlesen

Nur Mut – der Wandel ist voll im Gange

Radikale Wesensverwandlung ist möglich – wie die Raupe zum Schmetterling wird

Nur Mut – der Wandel ist voll im Gange

Liebe Leserin, lieber Leser,

manchmal denke ich: Die Menschheit fährt voll vor die Wand und zerstört die ökologischen und sozialen Systeme der Welt. Doch durch meine Arbeit als Nachhaltigkeitsberaterin erlebe ich, dass wir die Kurve kriegen können. Besonders viel Mut macht mir, dass die Jugend der Welt sich in der Fridays for Future Bewegung erhebt und den Politikern Druck macht, die Klimaziele einzuhalten.

Der Startimpuls dafür liegt noch nicht lange zurück: Am 20. August 2018 verweigerte die damals 15 jährige Greta Thunberg den Schulunterrichtsbesuch und protestierte wochenlang vor dem schwedischen Reichstag für den Klimaschutz.

Ich staune, wie rasant diese Bewegung seit dem 20.8.18 wächst – in Deutschland, Europa und weltweit. Immer mehr Menschen werden aktiv, nicht nur die Jugend. Auch andere Gesellschaftsgruppen wie Parents for Future, Scientists for Future oder Entrepreneurs For Future schließen sich an.

Weiterlesen